Archiv für Juni 2010

Europas größtes Nazifest stoppen, blockieren, verhindern!


bild1

Seit nunmehr acht Jahren ereignet sich im braunen Dreiländereck von Thüringen, Sachsen und Sachsen- Anhalt, inmitten der vermeintlich bunten und weltoffenen Otto-Dix Stadt Gera, Europas größtes Nazifestival „Rock für Deutschland“, zeitweilig auch unter dem Label „Rock gegen Krieg“ firmierend. Zog dieses faschistische Spektakel 2003 noch nur knapp über 100 Besucher_innen an, etablierte es sich über die Jahre stetig zum Pilgerort mittlerweile auch europaweit anreisender Neonazis. Den bisherigen beängstigenden Höhepunkt fand das spektrenübergreifende Ereignis im letzten Jahr mit einer Besucher_innenzahl von mindestens 4.000. Zwischen Rostbratwurst und Lunikoff-Hetze hat das „Rock für Deutschland“ dem dank entschlossener Proteste marginalisierten „Fest der Völker“ in Jena den unrühmlichen Rang abgelaufen, de facto Europas größtes Nazifest zu sein. Es hat sich damit zu einer der größten Naziveranstaltungen nach 1945 entwickelt. (mehr…)

Deutschland vom Platz fegen!

bild1

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft der Männer möchten wir hier auf das lustige Spiel des Flaggensammeln aufmerksam machen. Eine mögliche Punktetabelle gibt es hier. Verwiesen sei auch auf den absurden § 90a des StGB, in dem es heißt u.a. heißt: „Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) 1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder 2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ In den USA ist das öffentliche Verbrennen der Flagge der USA übrigens durch die Verfassung geschützt. Wer genug Flaggen gesammelt hat, kann sie hier gegen ein schickes T-Shirt eintauschen. Die Seite fahnenflucht.blogsport lohnt ebenfalls einen Besuch.

Dann also mal munter ans Werk und Daumen drücken für Ghana!

17. Juni – Neonaziaufmarsch in Dresden verhindern!

Treffpunkt zu Gegenaktivitäten:
Donnerstag, 17. Juni 2010, 17:00 Uhr, Postplatz

Am Abend des 17. Juni wollen wir entschlossen und kreativ gegen den geplanten Neonaziaufmarsch auf dem Postplatz in Dresden vorgehen.

Regionale Neonazis wollen dort unter dem Motto „Damals wie heute: Alle Macht dem Volke!“ anlässlich des Arbeiteraufstands von 1953 demonstrieren. Dazu wird nicht nur in den Kreisen des NPD KV Dresden mobilisiert, sondern auch im regionalen Spektrum der so genannten „Freien Kräfte“.
Es kann also davon ausgegangen werden, dass sich am Postplatz neben den altbekannten NPD-Kadern und -AktivistInnen auch eine Vielzahl der militanten und gewalttätigen Dresdner Neonazis einfinden werden. (mehr…)

Free Gaza from Hamas! Gegen die Auslandseinsätze der Linkspartei

kundgebung 17.juni

Kundgebung am 17. Juni von 17 bis 21 Uhr auf dem Leipziger Augustusplatz

»Israel ist schuld!« krakeelt es aus allen Ecken. Denn Israel, heißt es, agiere »verbrecherisch«, »ermorde« wahllos »Zivilisten« und betreibe »Staatsterrorismus«. Israel, Israel, immer wieder Israel! Die Verteidigung der israelischen Seeblockade am 31. Mai wird aus dem Kontext gerissen und die üblichen anti-israelischen Ressentiments abgespult.

Denn nicht nur in Deutschland stand a priori fest, wer für die Toten im Mittelmeer verantwortlich war. Dass jedes Jahr tausende Menschen auf der Flucht vor Armut, Verfolgung und Krieg vor den Küsten Europas jämmerlich ertrinken, juckt niemanden. Wenn aber selbsternannte »Friedensaktivisten« auf angeblich »humanitärer Mission« sterben, ist der Aufschrei groß und Israel wird als »Piratenstaat« dämonisiert. In dubio contra reum – Im Zweifel gegen den Angeklagten. Und an vorderster Front die FriedensfreundInnen der Linkspartei. (mehr…)

Dessau|12.6.|Gedenkdemo für Adriano

12.06. flyer

Am 12.​06.​2010 fin­det in Des­sau eine Ge­denk­de­mons­tra­ti­on an­läss­lich des zehn­ten Jah­res­ta­ges der Er­mor­dung Al­ber­to Adria­no durch drei Nazis statt. Treff­punkt ist um 13:00 am Haupt­bahn­hof. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es unter http://afa06.blogsport.de/adiano-gedenkdemo/. Es folgt der Auf­ruf zur De­mons­tra­ti­on: (mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: